Chronik - Verein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

Verein
 
1992Karsten Ullrich (Vorsitzender, Polizist) und Jörg Weiß (Polizist) stellten sich in der Setktion Jiu-Jitsu beim ESV Lok Stendal vor und nahmen erste Trainingsstunden.
1993
Gründung des Vereines am 06.01.1993 in der alten Feuerwehr Bruchstr. 02-03 in Stendal.
Der Verein nennt sich seither „1. Jiu-Jitsu Verein Sachsen-Anhalt Stendal 1993 e.V.“
Damals gehörten wir dem Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. an, welcher der Deutschen Jiu-Jitsu Union e.V. angegliedert war.  
12 Personen waren damals anwesend.
Der Verein besaß mit Übernahme der bereits in der Jiu-Jitsu-Sektion des ESV Lok Stendal Trainierenden ca. 40 Jiuka.
 
Im  Juli 1993 legte Jörg Weiß aus persönlichen Gründen das Amt des Vorsitzenden nieder. Seit diesem Zeitpunkt hält Karsten Ullrich das Amt des Vorsitzenden inne.
1994Der Verein ist mittlerweile auf 120 Mitglieder angewachsen!!! 
1995
Die ersten Landesmeister Sachsen-Anhalt gingen hervor: Steffi Gericke und Marco Dewindenat.

Die ersten großen Showauftritte auf dem Markt und in Obersaida (Sachsen) zum Schützenfest.
1996Seit den 1. Showvorführungen 1995 folgten in diesem Jahr zahlreiche weiter Auftritte der Showmannschaft des Vereines.  
1997Höhepunkt in diesem Jahr ist der Tauchunterricht für die Jiuka unseres Vereines in der alten Schwimmhalle unter der Leitung des ortsansässigen Taucher-Club.
1998
Zum 5-jährigen Vereinsjubiläum bekam der Vorsitzende, Karsten Ullrich, die Ehrennadel des Landessportbundes in Silber überreicht.

Der Beginn einer lustigen jahrelang anhaltenden Ära von Sketchen auf Vereinsfeiern hat zum Jubiläum begonnen.

Der Verein zieht mit Sack und Pack von er „Haferbreite Sporthalle“ in die sanierte „Sporthalle am Stadtsee“.

Am 12.05.1999 hat der Verein mit dem wohl größten Vorhaben in der Vereinsgeschichte begonnen - der Dojo-Bau!!!
1999
Um den Bau finanziell etwas aufzubessern, rief unser Vorsitzender, Karsten Ullrich, die "Internationalen Showwettkämpfe der asiatischen Kampfsportarten“ ins Leben.
Alle  befreundeten Vereine wurden gebeten bei einer Kampfsportshow ihr Bestes darzubieten und dem Stendaler Publikum den Kampfsport näher zu bringen.
Es wurde ein großer Erfolg!!!
2000
Der letzte Eintrag in das Dojo-Bau-Stundenbuch war der 29.06.2000.
Mit viel Stress, Verzweiflung aber auch Mut und Fleiß innerhalb der Bauzeit wurde am 01.07.2000 das Dojo eingeweiht.
Dank allen fleißigen Mitgliedern, Verwandten, Freunden und Sponsoren, welche an diesem für die Vereinsgeschichte „größtem Vorhaben“ mithalfen!
Insgesamt 9.691 Stunden an Eigenleistungen leisteten Mitglieder des Vereines um dieses riesige Vorhaben zu realisieren.

Zum derzeitigen Punkt zählte der Verein ca. 150 Mitglieder.
2001
Auch in diesem Jahr konnte der Vereine große sportliche Erfolge verbuchen u.a. belegten 6 Stendaler den 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften.

Karsten Ullrich und Steffi Gericke wurden persönliche Schüler des 1. Soke Prof. Keido Yamaue. Auf einer Showvorführung in Brilon lernten sie sich kennen.
2002
Die „2. int. Showwettkämpfe der asiatischen Kampfsportarten“ fanden unter der Schirmherrschaft der „Deutschen Jiu-Jitsu Union e.V.“ anlässlich des 20jährigen Bestehens statt.
Unsere Verein richtet diese Großveranstaltung noch professioneller aus und ließ sie somit zu einem riesigen Erfolg werden.

Gründung einer „Seniorengruppe“ unter der Leitung des damals 68-jährigen Willi Schinitzki.

Paul Hauschulz wurde mit Michael Richter Weltmeister im Pairs und zusätzlich Vizeweltmeister im Random Attack auf Lanzarote. In der Mannschaftswertung belegten Paul Hauschulz, Michael Richter, Kornelia Brasche und Nico Moor den 4. Platz bei den Weltmeisterschaften auf Lanzarote.

Austritt aus dem Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

Eintritt in den Landesverband Hamburg e.V.
2003
Der Verein feiert 10-jähriges Jubiläum.
Ehrengast zu dieser Veranstaltung war 1. Soke Prof. Keido Yamaue.

Die Ehrennadel des LSB in Bronze wurde an Steffi Gericke, Kerstin Zygmunt und Carsten Weschke verliehen.

Gründung einer „Iaido-Gruppe“ unter der Leitung von Ursula Massing.
2004
Erstmalig wird in unserem Verein Karneval und Halloween gefeiert.

Ca. 10 chinesische Studenten der Fachhochschule Stendal trainieren in unserem Verein.

Gastreferenten aus Amerika geben ein Wochenendlehrgang in Stendal.
 
1. Soke Prof. Keido Yamaue und zwei seiner schwedischen Schüler sind zu Gast in Stendal und unterrichten ein Wochenende lang die Stendaler Jiuka.
2005
Zum dritten Mal veranstaltete der Verein die „int. Showwettkämpfe der asiatischen Kampfsportarten“. Noch größer, fast schon professionell und mit internationaler Besetzung. Hauptattraktion war 1. Soke Prof. Keido Yamaue. Welcher das Publikum mit seinen Ki-Darbietungen begeisterte.

Ein Wochenende Judo-Trainingslager vom feinsten mit Jochen Kollmar in Waldbach.
Die Kinder waren vom Trainer, vom Training, der Bewirtung und vor allem der großen Gastfreundlichkeit begeistert.

Die Liegenschaftsgesellschaft „NEUTECTA“ richten ein Preisausschreiben unter dem Motto „Hier brennt es“ für die Stendaler Vereine aus.
Unser Verein belegte hier den 1. Platz und gewann 3.000,- Euro.
Dank gilt hier ganz besonders der Jugendwartin, Kerstin Witek, und der Pressewartin Meiken Sellhusen für die tolle Ausarbeitung der Collage.

Der Verein richtet eine große Party zum 5-jährigen Bestehen unseres Dojo aus. Es wurde viel gelacht, getanzt, aber auch über die schwierige Zeit erzählt.

Am 10.08.2005 im Kroatienurlaub der Dan-Träger wurde das Dan-Kollegium gegründet.

Der Verein zählt z.Zt. ca. 310 Mitglieder.
2006
Am 06.01.2006 wurde in Stendal durch die Dan-Träger und 1. Kyu-Träger des 1. Jiu-Jitsu
Verein Sachsen-Anhalt Stendal 1993 e.V. der Landesverband Sachsen-Anhalt gegründet.

Am 22.04.2006 wurde vorerst der letzt Lehrgang in Röttingen abgehalten.
Referenten waren hier Steffi Gericke und Karsten Ullrich.
Im Herbst 2006 folgte die Auflösung der Außenstelle Röttingen.

Unter großer Beteiligung fand in Stendal ein Seminar mit Tensao Markus Bolli (Schweiz) statt.
Viele Teilnehmer u.a. aus der Außenstelle Börgitz nahmen daran teil.
2007
Erfolgreiche Dan-Prüfungen in Stendal (Carsten Weschke, Stephan Scholze, Paul Hauschulz zum 2. Dan Jiu-Jitsu und Stephan Balischewski und Michael Richter zum 1. Dan Jiu-Jitsu)

Als Höhepunkt für 2007 hielt Soke Yamaue ein Seminar in Stendal ab.

Das neue Showprogramm der Dan-Träger, ein Ausschnitt aus dem erfolgreichen Film "Last Samurai" wurde bei der Jubiläumsveranstaltung Ende September in Twistringen uraufgeführt.

Eine weitere große Showveranstaltung folgte im November in Antwerpen / Belgien zur "Antwerp Budo Odyssey".
Auch hier fand das neue Showprogramm großen Anklang.
2008
Karsten Ullrich bestand mit Bravour die Prüfung zum 5. Dan am 22.11.2008!

Gründung neuer Dachverbände am 23.11.2008 durch Mitglieder des 1. JJV SAS 1993 e.V.:

- Jiu-Jitsu Akademie Sachsen-Anhalt e.V. (JJA SA e.V.)
- Deutsche Jiu-Jitsu Akademie e.V. (DJJA e.V.)
- International Jiu-Jitsu Academy e.V. (IJJA e.V.).

Austritt des Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. aus der Deutschen Jiu-Jitsu Union.
Nachfolgende Umbenennung mit neuer Satzung.
2009
Beginn des Markenrechtsstreites zwischen Deutsche Jiu-Jitsu Union und Deutsche Jiu-Jitsu Akademie!

Traditionelle Vorstandsfahrt sowie mit Übungsleitern unseres Vereines nach Oberhof zum Rodeln und Skifahren.

Erfolgreiche Teilnahme am int. Katawettbewerb in Antwerpen.

Erfolgreiche Teilnahme an den German Open in Lübz.

Kauf unseres 2. Vereinsbusses, ein großer gelber Opel!

Offenen Landesmeisterschaften waren wieder stark besucht, kleine Kinderaugen auf dem Siegertreppchen machten die Veranstaltung wieder einmal erfolgreich.

Kindercamp am und im Dojo mit Quadfahren und Feuerschlucker-Show ist super gelungen.

Paddeltour der Show- und Wettkampfmannschaft in Stendenitz durch mangrovenähnliches Gewässer mit Campen, Lagerfeuer und guter Laune.

1. Kampfkunstseminar der DJJA war ein riesen Erfolg mit den Gastreferenten Holger Probst (4. Dan Shotokan Karate) Rosi Köske (3. Dan Jiu-Jitsu) und Partnerin Elke sowie Karsten Ullrich (5. Dan Jiu-Jitsu).

1. Offene Deutsche Meisterschaft der DJJA e.V. in Stendal, ausgerichtet durch den 1. JJV SAS 1993 e.V.

Erstmalige Teilnahme an den Landesbestenermittlung in Thüringen mit 12 Kämpfern gestarten, davon gingen 11 auf´s Treppchen und einer leider nicht. Aber egal weitere Wettkampfbesuche in Thüringen werden folgen. VERSPROCHEN!!!
2010
Schließung der Außenstelle Börgitz gem. Mitgliederbeschluss vom 23.11.2009.

Traditionelle Vorstandsfahrt sowie mit Übungsleitern unseres Vereines nach Oberhof zum Rodeln. Die Waldmarie (Disco in Oberhof) wurde wieder mit uns gerockt.

Der Techniklehrgang der JJA SA e.V. war wieder stark besucht. Leider sind die geplanten Referenten witterungsbedingt ausgefallen.

Die 2. Offene Landesmeisterschaft der JJA SA e.V. war auch in diesem Jahr ein riesiger Erfolg.

Ein großes Bauvorhaben wurde begonnen.
Der "2. Bauabschnitt" beinhaltete die Umfriedung des hinteren Dojo-Geländes und der Aufbau eines alten Bauwagens, welcher zukünftig als Schuppen bzw. Werkstatt dienen soll.

Zum 2. Kampfkunstseminar der DJJA e.V. konnten wir in diesem Jahr Andy McGill (10. Dan Kempo) und Holger Probst (4. Dan Shotokan Karate) und Karsten Ullrich (5. Dan Jiu-Jitsu) gewinnen. Die rund 60 Teilnehmer hatten viel Spaß und noch mehr schmerzen. (grins)
Im Anschluss fand dann unsere alljährliche Sommerparty statt. Es wurde lecker gegessen, einiges getrunken und mächtig viel getanzt!

Auch in diesem Jahr ging es zur Paddeltour nach Stendenitz, es war einfach zu schön im letzten Jahr. Wieder schönes Wetter und viel Spaß gehabt.

Für Nachwuchs sorgen sich auch die höchsten Dan-Träger des Vereins:
Geburt der Tochter von Karsten Ullrich und Steffi Gericke, sie heißt Aiko!!!

Die 4. int. Show der asiatischen Kampfsportarten wurde erfolgreich ausgetragen.
Stargast war Soke Yamaue, welcher wieder einmal mit seinen Ki-Darbietungen das Publikum zum staunen und grübeln brachte.
Die "Budo-Show" fand dieses Mal im Festsaal des Hotel Schwarzen Adler in Stendal statt.
 
Austragung der 1. Offenen Europameisterschaft der IJJA e.V.!
Ca. 70 Kämpfer rangen im Kumite Shiai und in den Kata-Wettkämpfen um die vordersten Platzierungen.
 
Eine kleine Delegation unseres Vereines fuhr nach Malmö zum Seminar mit Soke Yamaue.
Schmerzen, Spaß und hohes technisches Verständnis prägten dieses Seminar in Schweden.
 
Erstmalige Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Schleswig-Holstein des Deutschen Dan Kollegiums.
Eine kleine Delegation von 5 Kämpfern fuhr nach Trappenkampf und erlangte 5 vordere Platzierungen Eine weitere Zusammenarbeit steht uns freudiger Weise bevor.
 
Auch in diesem Jahr fanden die Landesbestermittlungen in Thüringen statt.
Auch hier fuhr eine kleine Delegation von 5 Kämpfern nach Hermsdorf. Mit dabei war auch der Austauschschüler aus Japan, Naoyuki Ibaraki, welcher ca. ein halbes Jahr in unserem Verein trainierte.
Sie erzielten 5 Treppchen-Platzierungen.
 
Aufnahme von Karsten Ullrich im Buch "Bürgerportraits" in der Ausgabe der Region Sachsen-Anhalt 2010 Band I.
 
Ein sehr anstrengendes Jahr ging zu Ende
und wurde mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier, mit jung und alt aus unserem Verein, beendet.
2011
Im März fand der "3. Techniklehrgang" der JJA SA e.V. statt, reich besucht und viel Spaß stand auch hier wieder auf dem Programm.

Die diesjährige Kyu-Prüfung wurde im April abgehalten, nervös aber mit guten Leistungen, waren die Prüfer begeistert von den Prüflingen.

Zur "3. Offene Landesmeisterschaft" Landesmeisterschaft konnten wir erstmalig Kampfsportler aus Blankenburg begrüßen. Alle Harzer belegten fordere Plätze und wollen auf alle Fälle wieder kommen.

Das Kinderfest war mit Staffelspielen und tollen Preisen wieder reichlich besucht. Der neue Jugendwart musste hier das erstemal sein "Können" unter beweis stellen.

Bei einer Showvorführung in Möringen zum Dorffest stellte sich erstmalig in diesem Jahr die Showmannschaft mit ihrem neuen Programm dem Publikum.

Eine kleine Showvorführung unsere Kinder umrahmte das Fest in der KiTa "Regenbogenland" in Stendal-Süd.

Für große Aufregung und Anspannung sorgte der Auftritt zum Sachsen-Anhalt-Tag in Gardelegen. Auch diese Hürde haben die Mitglieder der Showmannschaft meisterhaft genommen.

Das "Yamaue-Seminar" am 09.07.2011 fand großen Anklang bei Jung und Alt. Rund 80 Teilnehmer wurden in 2 Gruppen im Yamaue Aiki Jutsu unterrichtet. Nicht nur Stendaler Kampfsportler, auch Osterburger, Thüringer und Kampfsportler aus Bayern wollten sich das technische Können des Soke Yamaue nicht entgehen lassen.

Wieder eine kleine Showvorführung für die Kinder im Jugendfreizeitzentrum Stendal. So kann man seine Aufregung lernen besser in den Griff zu bekommen.

Am 26.11.2012 war ein bedeutender Tag für Claudia Marzinek ca. 15 Jahren Jiu-Jitsu-Training bestand sie erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan. Leider konnte ihre jahrelange Weggefährtin, Sabrina Mersetzky, aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten.

Alljährliche Sportlerehrung der Stadt Stendal am 02.12.2011.

Die Weihnachstfeier am 10.12.2011 rundete das Jahr ab.
2012
Am 21.02.2012 wurde ein Schnupperkurses zum "Frauenfrühstück" in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule der Hansestadt Stendal durchgeführt.

Am 10.03.2012 legte Stephan Scholze erfolgreich die Prüfung zum 3. Dan ab.

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung am 28.03.2012 wurde der Vorstand bis auf die Funktionen Vorsitzender, Lehrwart, Kassenwart und stellv. Kassenwart neugewählt und alterstechnisch verjüngert.

Zahlreich besucht war auch in diesem Jahr das Seminar mit Soko Yamaue am 21.04.2012.

Die 4. Offenen Landesmeisterschaften fanden am 12.05.2012 erfolgreich statt. Viele kleine Kämpfer im Alter von 4 bis 6 Jahren kämpften zum ersten Mal.

Am 01.06.2012 führten wir wieder sehr erfolgreich den Kindertag am und im Dojo durch.
Mit großem Kuchenbasar, zu Gunsten der KiTa "Stadtseeknirpse", Hüpfburg, Spurensicherung mit der Polizei, Kinderschminken und vielem mehr.

Seit langem bestanden alle Prüflingen ihre Prüfung zum nächsthöheren Kyu-Grad am 30.06.2012.

Leider fiel unsere geplante Kinder und Jugendfahrt nach Groß Quassow aus.
Dank der kurzfristigen Zusage von Quad-Fun und der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern war es uns möglich am 07.07.2012 einen super Kindererlebnis in Wischer als Ersatz durchzuführen.
Vielen Dank an alle Helfer!!!

"Der letzte Meilenstein zum Vereinseigentum"
Mit dem Notarvertrag vom 14.08.2012 kaufte nachfolgend unser Verein den Grund und Boden (2 Flurstücke) zu unserem vereinseigenen Jiu-Jitsu Dojo in Stendal Lemgoer Str. 38 von der Hansestadt Stendal mit einem Kaufpreis in Höhe von 10.350 €.

Geburt der 2. Tochter von Karsten und Steffi namens Mieko!!!

Das Kampfkunstseminar war auch wieder gut besucht, zwei Referenten fielen überraschend arbeits- und gesundheitsbedingt aus.
Ein großes Dankeschön geht hier an Mourad Benabdallah, welcher Brazilian Jiu-Jitsu lehrte sowie Paul Hauschulz und Claudia Marzinek, welche kurzfristig als Referenten einsprangen.

Die 4. Offenen Deutschen Meisterschaften haben wieder tolle Kämpfer zum Vorschein gebracht.
Sie fand am 20.10.2012 statt und auf Grund guter Kampfrichterleistung gab es auch keine größeren Verletzungen. 

Vom 28.10. bis 03.11.2012 fand wieder ein Jugendaustausch der Partnerstädte Stendal und Pulawy statt.
Drei Jugendliche (Dastyn, Sebastian und Jessika) und ein Betreuer (Christian) unseres Vereins waren mit dabei.
Zuvor besuchten uns und unser Dojo polnische Gäste (Kampfsportler) im Mai.

1.11.2012 wurde das große Doppel-Carport für die 2 Busse von den 2 Halberstädtern, Peter Brasche und Karsten Ullrich, fertig gestellt.
2013
Am 09.01.2013 startete unsere Krabbelgruppe, kleine Kinder im Alter von 2 - 3 Jahre.
Über einzelnen Stationen an der Sproßenwand mit Rutsche über Boxsack, Sprungkasten und Trampolin bis hin zum Schwungtuch mit vielen bunten Bällen hatten die Kleinsten, aber auch die Eltern sichtlichen Spaß an den einzelnen Übungen, welche durch den Sproß (2 Jahre alt) des Vorsitzenden im Vorfeld ausgiebig erprobt wurden.

Der diesjährige Waffenlehrgang fand am 09.03.2013, ausgerichtet von der International Jiu-Jitsu Academy e.V. im Jiu-Jitsu Dojo, statt.
Referenten waren Manfred Hauschulz (3. Dan) und Paul Hauschulz (2. Dan und Weltmeister im Random Attack).
Mit viel Spaß und Freude lernten die Teilnehmer Grundlagen und Techniken mit der Waffe (Bo / Escrima – Langstock / Kurzstock, Messer und Pistole) u.a. als Grundlagen der nächsten Kyu-Prüfung im Verein.

Als Dankeschön an alle Ehrenamtliche im Sport und als Benefizveranstaltung bezüglich der Flutopfer in diesem Jahr veranstaltet das Autohaus "Honda Dehn" ein großes Fest.
Auch unsere Showmannschaft trat hier im Rahmenprogramm, unter der Leitung des Vorsitzenden Karsten Ullrich, auf. Der Auftritt war, nach schweren Jahresstart und vielen neuen Showmitgliedern, in Technik, Ausdruck und Dynamik eine sehr starke Leistung, so der Vorsitzende.

Hochkarätige Referenten präsentierten ihr Können am 28.09.2013 in der Sporthalle der Juri-Gagarin Grundschule in Stendal zum alljährlichen Kampfkustseminar der DJJA e.V..
Karsten Ullrich (5. Dan Jiu-Jitsu), Holger Probst (5. Dan Shotokan Karate), Paul Hauschulz (2. Dan Jiu-Jitsu), Reinhard Werkmeister (2. Dan Gosuko Ryu Taijitsu) und Matthias Bartholomä (2. Dan Judo, 1. Dan Ju-Jitsu).

Am 12.10.2013 fand im Jiu-Jitsu Dojo der Rolandpokal 2013 statt.
Kämpfer aus Stendal, Osterburg und Hermsdorf waren zahlreich vertreten, sodass das Dojo zu platzen schien. Die Stimmung war riesig, als die Jüngsten den Wettkampf eröffneten.
Viele tolle Kämpfe konnte man bestaunen und auch Talente unter den ganz Neuen im Verein wurden gesichtet.

Seit dem 06.11.2013 trainiert eine Fitness-Gruppe in unserem Jiu-Jitsu Dojo.
Unter der Leitung von Carola Brückner, einer erfahrenen Aerobic- und Fitness-Trainerin, werden Bauch-Beine-Po gestrafft und die Ausdauer mit Step-Aerobic gebracht.
Mit viel Spaß, guter rhythmischer Musik und ganz viel guter Laune hat sich schon jetzt ein fester Stamm gebildet.

Am 07.12.2013 feierten wir unser Weihnachtsfest.
Zahlreich erschienen Kinder mit ihren Eltern und fieberten auf den Weihnachtsmann hin.
Auch Dastyn, unser Geburtstagskind, ließ es sich nicht nehmen an seinem Ehrentag vorbei zu schauen. Die Eltern ein herzliches Dankeschön für die vielen mitgebrachten Leckerein!
2014Im Januar fand der 1. Listenschreiber-Lehrgang in diesem Jahr statt.
Reich besucht und für das neue Kampfjahr eingestimmt erfolgten hier auch die Lizenzverlängerungen bzw. -vergaben.

Am 6.02.2014 gab es im "Café Maranate" eine kleine Einführung in der Selbstverteidigung.
Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund wurde auch die Option des Probetrainings nahegelegt. Bei uns finden sie sozialen Kontakt und lernen nebenbei sich zu verteidigen.

Die Referenten Karsten Ullrich und Paul Hauschulz stellten sich beim diesjährigen Waffenlehrgang, am 22.03.2014, speziell auf die bevorstehenden Prüfungen im April ein.
So wurde nicht nur Altbewährtes sondern auch viel Neues gelehrt.
Zu Beginn des Lehrgangs wurden sechs Schüler des 1. JJV SAS 1993 e.V. mit der weißen Hakama geehrt.
Weiterhin werden Paul Hauschulz und Kornelia Brasche in das Dan-Kollegium berufen, auch dies ist eine große Ehre für die Beiden.

Erfolgreiche Kyu-Prüfungen am 05.04.2014 im Jiu-Jitsu Dojo in Stendal.
Gerade im Kinderbereich wurden durchwachsene, aber gute Leistungen gezeigt. Auch die Jugendlichen gaben ihr Bestes um erfolgreich die Prüfung zu bestehen und wurden dafür von den Prüfern Steffi Gericke und Paul Hauschulz belohnt.

Vom 02. bis 04.05.2014 fand für unsere Jüngsten des Vereins ein "Budo-Camp" statt.
Freitagnachmittag war Anreise und nach einer kurzen Belehrung wurden die Schlaflager wurden im Dojo aufgeschlagen. Für das Abendbrot sorgte Olli mit Kassler und Schlachtekraut.
Es wurde viel gespielt, gelacht und sich die Nacht um die Ohren geschlagen.
Samstag früh ging es dann zum Indoor-Spielparadies nach Magdeburg. Das war ein tolles Ereigniss für die Kleinen, welche auf den Rückweg nach Stendal erschöft im Bus einschliefen.
In Stendal angekommen wurde sich für den bevorstehende Wettkampf gestärkt und weil die Kinder nicht klein zu kriegen sind, wurde ein Fußballspiel angezettelt. 
Der Abend klang beim Grillen gemütlich aus und alle gingen erschöpft in die Schlafsäcke. 
Fazit: "Das wollen wir auf alle Fälle wiederholen!"

Am 17.05.2014 war es wieder soweit, die 5. Offenen Landesmeisterschaften der Jiu-Jitsu Akademie Sachsen-Anhalt e.V. fanden wieder in der Sporthalle der Grundschule "Juri-Gagarin" statt.
Insgesamt 70 Starter aus vier Bundesländern nahmen an diesen Meisterschaften teil.
Aus Nordrhein Westfahlen und Thüringen kamen, neben den "alten Bekannten", auch neue Sportler mit an das Starterfeld. Zum ersten Mal dabei waren Sportler aus Schleswig Holstein und aus Hettstedt.
Ein Mammutprogramm, mit welchem der ausrichtende 1. Jiu-Jitsu-Verein Sachsen-Anhalt Stendal 1993 e.V. noch eineinhalb Wochen vorher nicht gerechnet hatte.
Umso erfreulicher war es, dass dank der Offiziellen, Helfer, Wettkämpfer und mitgereisten Gästen und Zuschauer, viel schneller als erwartet alles mit sehr großer Zufriedenheit über die Bühne lief.
Am Ende der Landesmeisterschaft gab es viel Lob von den teilnehmenden Wettkämpfern, Trainern, Betreuern und Eltern für die hervorragende Organisation.

1. Prof. Soke Yamaue gastierte wieder in Stendal und gab sehr lehrreich Einblicke in sein großes Können.
Zu Beginn machte Soke Yamaue Ausführungen zur Geschichte und zum Leben der Samurai. Es herrschte magische Stille, alle hörten gespannt zu. Auch der Jiu-Nachwuchs lauschte gespannt den Erzählungen, welche durch Steffi Bohn für die Kinder übersetzt wurden. Soke demonstrierte Techniken aus dem Aiki-Jutsu, auch Ki-Techniken kamen nicht zu kurz. Mit viel Elan trainierten die Sportler und Spaß, sodass die Zeit viel zu schnell vergang. Sein bescheidenes und freundliches Auftreten begeisterte Jung und Alt. Für sein großes technisches Können erntete er großen Beifall.
Für Pause ließen sich die Stendaler etwas für Soke, welcher in Dänemark lebt, einfallen.
Sie führten die "Olsenbande" auf und bekamen dafür großen Beifall.
Am Ende des Seminars sollte Steffi Gericke und Karsten Ullrich noch eine große Ehre zu teil werden.
In einer traditionellen japanischen Zeremonie überreichte Soke Yamaue Steffi und Karsten das Diplom zum 6. Dan Jiu-Jitsu.
Soke erzählte in seiner Zeremonie, dass er schon seit vielen Jahren die Entwicklung der Beiden als Menschen und Kampfsportler beobachtet. Beide haben großartiges geleistet, sie sind ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten gereift. Er selbst habe gesehen, welche große Beachtung und auch großen Respekt beide von den eigenen Schülern entgegengebracht wird.

Kampfsport der Extraklasse wurden vom 28. bis 29. Juni 2014 in Hettstedt präsentiert.
Zum 1. Mal zeigten Großmeister aus dem In- und Ausland ihr Können und begeisterten so die Teilnehmer aus Berlin, Stendal, Hettstedt und Osterhausen.
Auch die Budo-Show, welche im Anschluss des Lehrgangs stattfand, wurde durch zahlreiche Besucher mit großem Beifall honoriert.
Eine Mischung aus Tradition und Moderne, Ernsthaftigkeit und Spaß, Jung und Alt machten aus dem Showprogramm eine Abendveranstaltung der Superlative.
Der Erlös der "Budo-Gala" ging an das Kinderhospitz in Halle!
Vielen Dank, für eure Unterstützung!!!

Zum zweiten Mal in diesem Jahr richtete der 1. JJV SAS 1993 e.V. Kyu-Prüfungen aus.
Hier wurden die Prüflinge geprüft, welche aus Krankheitsgründen nicht an den Prüfungen im April teilnehmen konnten.
Allen Prüflingen "Herzlichen Glückwunsch"!

Unter dem Motto "80-Jahre-Party" feierte der 1. JJV SAS 1993 e.V. seine alljährliche Sommerparty am 12.07.2014.
Auch Gäste aus Hettstedt und Osterhausen kamen um mit uns bis in die frühen Morgenstunden zu feiern.
Nach dem offiziellen Teil der Begrüßung, gratulieren des Geburtstagskindes und Graduierungsverleihungen der IJJA e.V. an Claudia Franke aus Osterhausen sowie Matthias Bartholomä aus Hettstedt, wurde durch den Vorsitzenden das Buffet eröffnet.
Unser Manni wurde am 10.08.2014 stolze 64 Jahre jung und ist immer noch voll dabei!
Nachdem reichlich gegessen und die ersten Getränke an den Mann und die Frau gebracht wurden und die Verdauung einsetzte, folgte der nächste Höhepunkt dieser Party.
Internationale Stars ehrten uns mit einem kleinen Bühnenprogramm, was auch die Zuschauer nicht mehr auf den Plätzen hielt.

Am 27. September war es wieder soweit, das Kampfkunstseminar der DJJA e.V. öffnete wieder seine "Pforten".
Ungefähr 70 Teilnehmern aus verschiedenen Vereinen genossen die Vielfältigkeit der Referenten aus den verschiedensten Stilrichtungen.
Es war ein schöner aber auch anstrengender Tag, es wurde viel dazu gelernt und der Spaß blieb dabei nicht auf der Strecke.
Auch darf die Deutsche Jiu-Jitsu Akademie e.V. einen neuen Verein in seinen Reihen begrüßen: Ki Do Ryu aus Osterhausen stellte einen Aufnahmeantrag. SUPI!!!

Die alljährlichen Deutschen Meisterschaften der DJJA e.V. fanden am 18.10.2014 in der Sporthalle der Grundschule "Juri-Gagarin" in Stendal statt.
Zahlreich reisten auch zu dieser Meisterschaft die Kämpfer aus verschiedene Städte Deutschlands an. So konnten wir auch dieses Mal wieder Sportler aus Oststeinbeck, Hettstedt, Osterhausen, Harpersdorf, Osterburg und Stendal begrüßen.
Auf zwei Tatami wurden die Kämpfe, getrennt von Kindern und Erwachsenen bzw. Jungerwachsen (Teenies), ausgetragen.
Man konnte auf beiden Matten erkennen, dass zwischen den Landesmeisterschaften in diesem Jahr bis zu den Deutschen Meisterschaften viel trainiert wurde. So konnte man spannende und actiongeladene Kämpfe beobachten, egal auf welcher Matte man gerade zu schaute.
Alle gaben ihr Bestes und wurden dafür auch belohnt!
Auch möchten wir uns nochmals herzlich an das gesamte Ausrichter-Team bedanken,
denn ohne die Leute im Hintergrund und selbstverständlich auch nicht ohne die Kampfrichter und Listenschreiber, ist solche eine Veranstaltung nicht möglich.
Danke auch an Novi´s Imbiss, welche für eine tolle Verpflegung sorgten.

Am 08.11.2014 fand zum letzten Mal in diesem Jahr ein Kata-Lehrgang für Dan-Anwärter und Dan-Träger in Stendaler Dojo statt.
Erstmalig konnten Kampfsportler des neuen Mitgliedvereines, der Deutschen Jiu-Jitsu Akademie e.V., dem Ki Do Ryu aus Osterhausen hierzu begrüßt werden.
Anfangs erörterte der Lehrgangsleiter, Karsten Ullrich (6. Dan Jiu-Jitsu) worum es in dieser Kata geht und worauf es im Verlauf ankommt und dann ging es auch schon los mit dem ganzen "Schauspiel". Trotz der vielfachen Wiederholung der Techniken, blieb doch der Spaß nicht auf der Strecke.

Ein toller Abschluss für das Wettkampfjahr 2014, fand in Harpersdorf (Thüringen) statt.
24 Kämpfer des 1. JJV SAS 1993 e.V. nahmen an den Landeseinzelmeisterschaften teil. Insgesamt gingen ca. 150 Kämpfer an den Start. Glückwunsch an alle Kämpfer!!!
Die Stendaler Bilanz waren 22 Medaillen!!! Darunter 5x Gold, 10x Silber und 7x Bronze, Jessika Thamm wurde zusätzlich mit dem Technikerpokal in ihrer Altersklasse geehrt. 

Am 06.12.2014 kam der Weihnachtsmann bei uns im Dojo vorbei.
Damit für uns das Warten nicht zu langweilig wurde, haben wir mit den Kinder gebastelt und gemalt. Ließen uns das Gebäck und die heißen Getränke schmecken und schnell verging die Zeit.
So entstanden schöne Weihnachtssterne, Futterringe aus Erdnüssen für die Vögel und viele bunte Bilder.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü