2. Aiki Jitsu LG in Hambergen - Verein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2. Aiki Jitsu LG in Hambergen

Archiv > 2016
Am Sonnabend, den 12.11.2016 fand in Hambergen (Niedersachsen) einAiki Jitsu Lehrgang der DJJA e.V. statt.
Heiko Friebel (6. Dan Jiu-Jitsu) ist hier der Vorsitzende und seit vielen Jahren ein guter Freund. Er und seine Mitglieder haben diesen Lehrgang organisiert und hierzu den Präsidenten der DJJA e.V. Karsten Ullrich (aus Stendal) als Dozenten eingeladen.
Also machte sich eine kleine Abordnung der DJJA, mit Sportfreunden vom 1. JJV SAS 1993 e.V. und aus Osterhausen (Mansfeld-Südharz) auf den Weg nach Hambergen.
Lehrgangsinhalt war das traditionelle Aiki-Jutsu sowie Prüfungsinhalte insbesondere zur Abwehr von Angriffen mit Waffen (Messer, Stock).
Zu Beginn demonstrierte Karsten eine traditionelle Daito Ryu Aiki-Jutsu Darbietung, um den anwesenden Sportfreunden zu zeigen, dass es hier insbesondere auf solche Werte, wie Achtung, Stolz und Würde ankommt.
Alle Teilnehmer waren mit großer Begeisterung dabei. Obwohl die Techniken, die Karsten Ullrich zeigte, sehr schmerzhaft waren, hat sich keiner geschont, alle haben tapfer und mit großem Eifer trainiert.
Als letzter Trainingspunkt standen dann noch Prüfungsinhalte zur Abwehr von Waffenangriffen auf dem Plan. Die 4 Stunden Lehrgang vergingen viel zu schnell für alle Teilnehmer. Mit großem Beifall und einem positiven Fazit bedankten sich die Jiukas aus Hambergen bei Karsten für das wirklich anspruchsvolle Training. Nach dem Karsten den Lehrgang offiziell für beendet erklärt hatte, wurde er gebeten, noch auf der Tatami zu bleiben.

In Anwesenheit aller Lehrgangsteilnehmer wurde ihm durch die Präsidentin der Abteilung Jiu-Jitsu der DJJA e.V., Kyoshi Claudia Franke und der Präsidentin der Abt. sonstige Kampfsportarten der DJJA e.V., Sensei Kornelia Brasche, der 8. Dan Jiu-Jitsu verliehen.
In ihrer Begründung zu dieser Ehrung gab Kornelia Brasche an, dass Karsten Ullrich seit mehreren Jahrzehnten diesem Sport verbunden ist. Er ist nicht nur Vorsitzender des 1. JJV SAS 1993 e.V. , sondern er hatte die Idee, im November 2008 die Deutsche Jiu-Jitsu Akademie e.V. und die International Jiu-Jitsu Academy e.V. zu gründen. Seit dieser Zeit hat er auch in diesen Verbänden das Präsidentenamt inne.
In den letzten Jahren haben beide Verbände immer mehr an Bedeutung und vor allem an Achtung gewonnen, was auch sein Verdienst ist. Das zeigen nicht nur die stetig steigenden Teilnehmerzahlen bei den Meisterschaften in Stendal, oder die steigenden Mitgliederzahlen in den beiden Verbänden. Mittlerweile ist auch seine Achtung und Anerkennung im In- und insbesondere im Ausland gestiegen. Dazu beigetragen hat letztendlich nicht nur der Showauftritt bei der Kampfsportgala in Hettstedt (Sachsen-Anhalt) im Juni 2016 mit einer Darbietung aus dem traditionellen Daito Ryu Aiki-Jutsu, wo die ebenfalls teilnehmenden Meister und Großmeister den beiden Sportlern großen Respekt zollten, sondern auch die zahlreichen Lehrgänge wo er als Dozent agierte. Dies hatte zur Folge, dass viele Einladungen zu Veranstaltungen im In- und Ausland eingingen.
Karsten hat zwar in den letzten Jahren den 6. Dan im Ju-Jitsu durch Prof. Soke Keido Yamaue und den 7. Dan im Ki Do Ryu verliehen bekommen, aber noch nie hat er von seinem eigenen Verband, den er aufgebaut hat, eine Ehrung erhalten. Entscheidend war aber auch, dass Karsten sich als Meister bzw. Großmeister weiterentwickelt hat. Er ist nicht auf einem Level stehen geblieben. Seine Vielseitigkeit und seine Perfektion in den Techniken ist sehr beeindruckend. Da passiert nichts mit Kraft, sondern mit perfektionierter Technik. Karsten ist physisch und psychisch als Mensch gereift. Er ist für viele Schüler ein Vorbild. Er genießt Ansehen bei vielen Meistern und Großmeistern.
Sichtlich gerührt und unter dem Beifall der anwesenden Sportler nahm er das Diplom zum 8. Dan und die Glückwünsche von Kornelia Brasche und Claudia Franke entgegen.

Am späten Abend trafen sich alle Teilnehmer des Lehrgangs beim Italiener in Hambergen, um den Tag bei gutem Essen und Trinken mit Freunden ausklingen zu lassen.
Danke Hambergen für dieses tolle Wochenende.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü