Budo-Event - 1. Jiu-Jitsu-Verein Sachsen-Anhalt Stendal 1993 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Budo-Event

Berichte
Insgesamt 88 Kampfsportler aus Stendal, Osterburg, Salzwedel, Halle, Osterhausen (nahe Eisleben) und aus Hambergen (bei Bremen) nahmen am vergangenen Sonnabend (18.03.2017) am diesjährigen Budo-Event der DJJA e.V. in Stendal teil und sie sollten es nicht bereuen. Karsten Ullrich (8. Dan Jiu-Jitsu und Präsident der DJJA) eröffnete um 10:00 Uhr die Veranstaltung und begrüßte alle Teilnehmer sowie die Dozenten.
Neben Karsten selbst waren Holger Probst (5. Dan Shotokan Karate und Präsident der Abt. Karate in der DJJA) aus Magdeburg, Rickard Berlin (4. Dan Nord Shaolin Kung Fu) und Jonas Gustavsson (2. Dan Nord Shaolin Kung Fu), beide aus Schweden, als Dozenten auf der Tatami (Matte).
Insgesamt 88 Kampfsportler aus Stendal, Osterburg, Salzwedel, Halle, Osterhausen (nahe Eisleben) und aus Hambergen (bei Bremen) nahmen am vergangenen Sonnabend (18.03.2017) am diesjährigen Budo-Event der DJJA e.V. in Stendal teil und sie sollten es nicht bereuen. Karsten Ullrich (8. Dan Jiu-Jitsu und Präsident der DJJA) eröffnete um 10:00 Uhr die Veranstaltung und begrüßte alle Teilnehmer sowie die Dozenten.

Neben Karsten selbst waren Holger Probst (5. Dan Shotokan Karate und Präsident der Abt. Karate in der DJJA) aus Magdeburg, Rickard Berlin (4. Dan Nord Shaolin Kung Fu) und Jonas Gustavsson (2. Dan Nord Shaolin Kung Fu), beide aus Schweden, als Dozenten auf der Tatami (Matte).
Die 88 Teilnehmer wurden in 3 Gruppen eingeteilt und nach einer kurzen Erwärmung, welche durch Rickard und Jonas vorgenommen wurde, ging es auch schon los.
Alle Schüler waren vom Anfang bis zum Ende des Lehrgangs (gegen 16:00 Uhr) mit vollem Einsatz und viel Freude dabei.
Ob Karsten mit Techniken aus dem Daito Ryu Aiki Ju Jutsu, Holger mit seinen Techiken aus dem Shotokan Karate oder aber auch Jonas und Rickard mit Techniken aus dem Nord Shaolin Kung Fu (beide sind übrigens auch persönliche Schüler von Prof. Soke Keido Yamaue genauso wie Karsten und Steffi), alle Dozenten konnten in ihren Techniken überzeugen und kamen bei den Schülern wahrlich meisterhaft an.
Auch ihre Art, ihre Herzlichkeit und Freundlichkeit kam bei allen sehr gut an.
Nach dem Lehrgang wurde im Dojo noch bis spät in die Nacht ein bischen gefeiert. Wobei natürlich die Auswertung dieses Lehrgangs auch nicht zu kurz kam.
Rickard und Jonas schätzten am Ende ein, dass es eine tolle Veranstaltung war und das sie jederzeit wieder nach Stendal kommen werden. Und auch sie waren beeindruckt von den vielen Schülern, die mit sehr großem Interesse und viel Engagement trainierten.
Abschließend ein großes Dankeschön an unsere Jugend im Verein, die bei der Vorbereitung dieser Veranstaltung (u.a. Mattentransport vom Dojo zur Sporthalle und wieder zurück) hervorragend unterstützt hat.
Ein Dank auch an Olli Richter, der mit seinem "Spezialofen" für das leibliche Wohl am Abend sorgte.

Das Budo-Event 2017 ist also Geschichte, aber das Kampfkunstseminar der IJJA steht schon vor der Tür.
Am 02.09.2017 erwarten wir hierzu auch wieder hochgraduierte Meister wie Markus Bolli aus der Schweiz und Hugo Bleys aus Belgien. Also, diesen Termin schon jetzt vormerken.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü